DPD Depot Holzgünz

Im Unterallgäu in Holzgünz errichtet LIST Bau Nordhorn im Auftrag der Alois Müller Holding das bereits neunte DPD Depot. Die neue, ca. 10.000 qm große Logistikimmobilie besteht aus einer Ent- und zwei Beladehallen sowie einem Bürogebäude und soll bis zu 50.000 Pakete am Tag verarbeiten. Die Fertigstellung ist für September 2020 geplant.

Bei der Planung des Depots wurde speziell im Bereich der Haustechnik großen Wert auf ein „grünes“ Konzept gelegt. Beispielsweise wird die Immobilie durch eine rund 3.000 qm große Photovoltaikanlage nahezu energieautark sein. Durch die Verwendung von Holz bei der Errichtung des Dachtragwerks unterstützt auch LIST Bau Nordhorn den nachhaltigen Aspekt des Neubaus — denn Holz hat eine deutlich bessere CO2-Bilanz als die herkömmlichen Baustoffe.

Eine bauliche Herausforderung sind die schwierigen Gründungsverhältnisse vor Ort. Daher werden zunächst während einer Sondergründung Rüttelstopfsäulen im Baugrund hergestellt, die das zukünftige Gebäude stabilisieren. Hinzu kommt, dass der gesamte Rohbau im Voralpenland über die Wintermonate erstellt wird.

Leistungen

Realisierung
Auftraggeber

Alois Müller Holding GmbH & Co. KG

BGF

ca. 10.000 qm

Grundstücksgröße

ca. 53.700 qm

bef. Außenanlage

ca. 25.700 qm

Fertigstellung

September 2020