© Borja Santurino

Quartiersentwicklung Glückstein-Quartier

Mannheim

Moderne Architektur und ein abwechslungsreicher Nutzungsmix setzen starke Akzente.

Für die Stadt Mannheim ist das Glückstein-Quartier eines der bedeutendsten Stadtentwicklungsprojekte — Arbeiten, Wohnen und öffentliches Leben sollen sich dort zu einem Dreiklang verbinden. An dem ausgeschriebenen Investoren- und Planungswettbewerb für das neue Quartier hat auch LIST Develop Commercial teilgenommen. Gemeinsam mit den Architekten böwer eith murken + vogelsang & URBAN AGENCY wurde der Projektentwicklungsgesellschaft für ihr eingereichtes Konzept eine Anerkennung verliehen.

Auf rund 30.000 qm (ober- und unterirdisch) sah das Konzept eine Mischung aus Büro, Wohnen, Sport, Dienstleistung, Gastronomie und Parken vor. Dieser Nutzungsmix mit seinen unterschiedlichen Nutzungsintensitäten im Tagesverlauf sollte vor allem zur Belebung des Glückstein-Quartiers beitragen. Die geplanten Büroräume sollten unter anderem nach dem Begriff „New Work“ angelegt und mit Konferenz- und Eventflächen kombiniert werden. Für den optimalen Ausgleich sollte ein Fitnesstudio mit Wellessbereich sorgen.

Darüber hinaus überzeugte das Konzept vor allem in architektonischer Hinsicht. Durch die Gestaltung des Erd- und ersten Obergeschosses als offener Raum ist ein optisch attraktiver Durchgang entstanden, der direkt zum Highlight des Objekts — den Innenhof mit hoher Aufenthaltsqualität — führt.

© Borja Santurino
Leistungsbereiche Entwickeln
Architekt böwer eith murken vogelsang architekten partg mbb & URBAN AGENCY
BGF ca. 30.000 qm
Grundstücksgröße ca. 6.000 qm