a|w|sobott, André Sobott

Kamp-Promenade

Osnabrück

Die Immobilie

Auf dem ehemaligen Woolworth-Gelände ist für rund 22 Millionen Euro ein neues Geschäftshaus entstanden. Der rund 7.500 qm große Neubau besitzt eine Tiefgarage, die um 42 Stellplätze erweitert wurde. Dank der herausragenden Lage und der Verbindung der Kamp-Promenade mit der Großen Straße wertet der Neubau nicht nur die Promenade, sondern den gesamten Innenstadtbereich auf.

Der Auftrag

Die gesamte Planung und Umsetzung der Technischen Gebäudeausrüstung verantwortete intecplan. Eine besondere Herausforderung war die Zertifizierung nach Breeam. Das Zertifikat umfasst ein Bewertungssystem für ökologische und soziokulturelle Aspekte der Nachhaltigkeit von Gebäuden, womit natürlich ein erhöhter TGA-Standard verbunden ist. Weitere Herausforderungen resultierten aus der zentralen Innenstadtlage. Der vorausgehende Abbruch in der schmalen Gebäudelücke verlangte besonderes viel Fingerspitzengefühl. Außerkam kam hinzu, dass die Baustelle insgesamt sehr schwer zugänglich und die Aufstellung der Ladenlokale im Hinblick auf die Ausbaubeschreibung der Mieter besonders anspruchsvoll war

a|w|sobott, André Sobott
Leistungsbereiche Planen
Bauherr Deka Immobilien GmbH
Architekt Flatau Architekten, Osnabrück
Auftraggeber Deka Immobilien GmbH
Leistungsphasen 1–8
Laufzeit 01/2012-11/2014
Projektdaten BGF: 7.546 qm, Volumen TGA: 3,1 Mio. €., Gesamtvolumen: 20,1 Mio. €
Kostengruppen Zweite Ebene