Quelle: Ranta Images - stock.adobe.com

BIM SUMMER SCHOOL 2022 –

Die Bewerbungsphase ist gestartet!

Die Digitalisierung der Baubranche schreitet in immer schnellerem Tempo voran und mit ihr auch die Etablierung der BIM-Methode. Um den für diese Entwicklung benötigten Nachwuchskräften die Möglichkeit zu bieten, sich in Bezug auf BIM weiterzubilden, bieten das BIM Institut der Bergischen Universität Wuppertal (BUW) und die LIST Gruppe jährlich die BIM SUMMER SCHOOL an

Die Bildungsinitiative findet über den nächsten Sommer hinweg statt. Und es gibt ab sofort die Möglichkeit, sich einen von 20 Plätzen zu sichern!

„Die bisherigen Ausgaben der BIM SUMMER SCHOOL waren ein voller Erfolg“, betont Anica Meins-Becker, Professorin für "Digitale Transformation in der Bau- und Immobilienwirtschaft" an der BUW und in der Leitung des BIM-Instituts. „Die Studierenden profitieren sowohl vom praxisnahen Ansatz als auch von der Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen.“

Von Experten und voneinander lernen

Das Programm der Ausbildungsinitiative ist in drei Phasen unterteilt: Zunächst vermitteln Experten aus Lehre und Praxis in einer Präsenzphase an der BUW den Teilnehmenden Wissen zur BIM-Methode für den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie. Auf dieser Basis widmen sich die Studierenden in einer Projektphase bis zum 21. September 2022 einem Praxisprojekt, in dem sie das zuvor Erlernte anwenden können. In Teams werden sie ein Bauvorhaben BIM-basiert planen, visualisieren, den Bauablauf terminieren und kalkulieren. Den Studierenden soll in diesem Jahr insbesondere die Effizienz der Methode BIM im Vergleich zur konventionellen Methode aufgezeigt und im Rahmen der Durchführung der Projektarbeit für die Studierenden erkennbar werden: „Was bringt mir BIM wirklich?“ Die ausgearbeiteten Projekte werden dann bei einem Abschlussevent am 25. September einer Jury aus BIM- und Digitalisierungsexpert:innen der Uni und rund um Dirk Schaper, Vorstand Digitalisierung bei der LIST Gruppe, vorgestellt. „Für mich ist es eine Premiere, bei der BIM SUMMER SCHOOL mitwirken zu können“, so Schaper. „Ich bin sehr gespannt auf die Leistungen der Teilnehmenden und freue mich, dass wir gemeinsam den wichtigen Weg hin zu mehr Digitalisierung in der Baubranche gehen.“ Die Mitglieder des Gewinnerteams erhalten den BIM SUMMER SCHOOL-Award sowie ein Preisgeld von jeweils 500 Euro.