a|w|sobott, André Sobott

Rheinhallen

Rheinpark Köln

Die Immobilie

Die Rheinhallen sind ein denkmalgeschütztes Gebäudeensemble in Köln-Deutz, das direkt am Rheinufer gelegen ist. Die rund 160.000 qm große Immobilie ist heute als Rheinpark-Metropole Köln bekannt und wurde umfangreichen Umbauarbeiten unterzogen. Genutzt werden die Räumlichkeiten – eine Verwaltungszentrale und zwei große Fernsehstudios – nun unter anderem von der RTL-Mediengruppe.

Der Auftrag

Die Immobilie wird von RTL als Sendezentrum genutzt. Dadurch gab es spezifische Vorgaben an die Technische Gebäudeausrüstung. Zu nennen sind hier beispielsweise die Trassenführungen und Geräteeinbringungen. Darüber hinaus halten die zwei Fernsehstudios nun höchsten akustischen und klimatischen Anforderungen stand.

Im Rahmen der Errichtung des Objektes war intecplan mit der gesamtheitlichen Projektsteuerung für die Technische Gebäudeausrüstung betraut. Nach Fertigstellung wurden die TGA-Experten mit der Planung der Mängelbeseitigung innerhalb der Mietgruppen beauftragt. Dies umfasste neben der Aufnahme von Mängeln die Planung der Ausschreibungen und Ausführungen sowie die Kosten- und Terminüberwachung.

a|w|sobott, André Sobott
Leistungsbereiche Planen
Architekt Adolf Abe, HPP Hentrich-Petschnigg & Partner KG
Auftraggeber Rheinhallen GmbH, Köln
Laufzeit 07/2005-02/2010
Projektdaten BGF: 160.000 qm, Volumen TGA: 120 Mio. €, Gesamtvolumen: 360 Mio. €
Leistung Projektsteuerung
Kostengruppen 1–5