a|w|sobott, André Sobott

Hyatt House

Eschborn

Im Rhein-Main Gebiet ist das erstes Long Stay-Hotel von Hyatt mit 190 Apartments entstanden.

In Eschborn bei Frankfurt am Main wurde LIST Bau Rhein-Main mit dem schlüsselfertigen Neubau eines rund 8.900 qm großen Long Stay-Hotels beauftragt. Die Immobilie ist das erste Hyatt House vom Franchisegeber Hyatt im Rhein-Main Gebiet.

In dem sechsgeschossigen Hotelgebäude befinden sich 190 Apartments. Zwei Drittel davon verfügen passend zum Konzept über eine
Kitchenette — eine kompakte, voll funktionsfähige Küchenzeile — für den längeren Aufenthalt. Im Erdgeschoss befinden sich unter anderem die Lobby, die Rezeption und eine Frühstücksküche. Realisiert wurde ebenfalls ein Inhouse-Einkaufsmarkt sowie rund 92 Parkplätze für Gäste.

Auf dem Grundstück verläuft in rund acht Metern Tiefe ein Mischwassersammler von der Stadt Eschborn, der nur rund einen Meter von der Gebäudekante entfernt ist. Um den Sammler bei den Erdarbeiten nicht zu gefährden, wurde ein Teil des Gebäudes auskragend gebaut. Darüber hinaus ist eine Rüttelstoffverdichtung als Bodenverbesserung zum Einsatz gekommen.

LIST Bau Rhein-Main konnte auch weitere Optimierungen erarbeiten — denn das Generalunternehmen ist bereits früh in das Projekt eingestiegen und stand seit der Entwurfsplanung beratend zur Seite. LIST Ingenieure unterstützte das Bauvorhaben im Bereich der Technischen Gebäudeausrüstung.

a|w|sobott, André Sobott
Leistungsbereiche Bauen
Architekt Marggraf Architektur
Projektsteuerung benchmark. REAL Estate Development GmbH
BGF ca. 8.900 qm
Grundstücksgröße ca. 4.500 qm
Bauzeit 21 Monate