© HHVISION

Neubau Unternehmenszentralen Nordhorn und Bielefeld

Die LIST Gruppe errichtet in Nordhorn und Bielefeld zwei moderne, zweigeschossige Büroneubauten einschließlich Galerieebenen. Die Technische Gebäudeausrüstung der neuen Unternehmenszentralen für die Unternehmensgruppe wird vollständig von der Inhouse-Ingenieurgesellschaft LIST Ingenieure konzipiert, (digital und mit BIM) geplant und begleitet (HOAI LP 1 bis 8) .

Durch den frühzeitigen Einstieg konnte der TGA-Experte die Überdimensionierung der technischen Anlagen von über 200 Prozent bereits vermeiden. Zukünftig werden Geothermieanlagen, die die Gebäude nicht nur heizen, sondern auch fast kostenneutral kühlen, zum Einsatz kommen. Darüber hinaus tragen weitere Stellschrauben wie abgedunkelte Fenster dazu bei, dass für die Immobilien die wirtschaftlichsten Lösungen gefunden werden und gleichzeitig die hohen optischen Anforderungen eingehalten werden können. Als Open Space Büros geplant erweisen sich die sichtbaren Installationen als auch die gewünschte Flexibilität für mögliche Umnutzungen der Gebäude als weitere, große Herausforderungen.

Heizung

Geothermieanlage mit 16 Bohrungen á 100 m, Energieboden

Kühlung

Geothermieanlage mit 16 Bohrungen á 100 m, Energieboden

Beleuchtung

LED Beleuchtung mit Dali-Steuerung

Sprinkleranlage

VDS — Anlage Klasse II

Be-/Entlüftung

maschinelle Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, zweifacher Luftwechsel (Fenster nicht öffenbar)

Strom

Niederspannungsseitiger Anschluss, ca. 120 KvA

Auftraggeber

LIST Gruppe

BGF

Nordhorn ca. 3.700 qm, Bielefeld ca. 5.300 qm

Fertigstellung

2021