/  Sichtweisen

Räume sind, was man daraus macht –
Geschichten aus dem B&B Hotel Dortmund City.

Was macht ein Schlafzimmer zum Schlafzimmer? Die Funktion entsteht aus der Nutzung - und deshalb haben Räume auch Geschichten zu erzählen. Wie sie klingen, zeigen wir am Beispiel eines B&B Hotels in Dortmund.

Räume sind Gebrauchsgegenstände. Ihre Funktion entsteht aus ihrer Nutzung, und durch ihre Nutzung erhalten sie auch eine eigene Geschichte. Gerade bei Hotelzimmern, die ja sozusagen durch viele Hände gehen, sollten dabei doch spannende Geschichten entstehen. Wir haben uns einmal vorgestellt, welche Stories die Zimmer des B&B Hotels Dormtmund-City zu erzählen haben.

 

Manchmal muss man eben spontan sein. Wenn der nette Herr an der Bar mit einem Gläschen Sekt lockt, dann kann man ja nicht  „Nein“ sagen. Und der Room-Service hat schließlich auch weniger zu tun.

 


 

 

Den Kampf hat Irene gewonnen:
Sie die Fernbedienung, er auf dem Boden.
Und Ruhe.

 


 

Zum Geburtstag gabs einen Wochenendtrip nach Dortmund. London oder Paris wären auch nett gewesen, aber die Geste zählt. Und die eigentliche Überraschung gab es vor Ort. Und apropos Geste: Die Überreste der zerpflückten Rose hätte er ruhig entsorgen können.


 

Das Frühstück ist zwar gut, aber es schmeckt Karsten heute einfach nicht. Die sechs Euro hätte er sich sparen können. Aber was macht das schon bei den Summen, die er letzte Nacht ausgegeben hat?

 


 

Sekt schmeckt Tom sowieso nicht, aber irgendwie muss man ja ins Gespräch kommen. Und schon war die Starthilfe überflüssig.

 


 

Was für eine Niederlage. Erst der Ausgleich. Sie waren dran! Und dann die zwei Gegentore...
Aber man kämpft und verliert zusammen. Sebastian ist trotzdem stolz.


Bauwerk
Aus der Ausgabe 02/2018

Diesen Beitrag kommentieren