Neue Zentrale für Stadtwerke Hattingen ist in Betrieb

Unsere Kollegen, Stadtwerke Hattingen und Stadt Hattingen feiern die Fertigstellung des neuen Verwaltungsgebäudes.

Am vergangenen Wochenende gab es in Hattingen „am Weg zum Wasserwerk“ Grund zur Freude: Unsere Kollegen von LIST Bau Bielefeld haben das neue Büro- und Verwaltungsgebäude für die Stadtwerke Hattingen termingerecht nach 14 Monaten fertiggestellt. Das anschließende Beziehen der Räumlichkeiten haben alle Projektbeteiligten und weitere geladene Gäste zusammen gefeiert.

Besonders an dem Neubau ist in den Büroräumen beispielsweise die Kombination aus 3,5 m hohen Decken und bodentiefen Fenstern. Für eine gute Raumakustik in der Arbeitsumgebung sorgt eine Akustikdecke, die schallabsorbierend ist. Auch von außen ist das Gebäude ein optisches Highlight: Die Fassade des Hauptgebäudes überzeugt mit seinen sandsteinfarbenen Klinkern in verschiedenen Farbtönen, das angrenzende Betriebsgebäude mit einer Aluminiumfassade aus sogenannten Siding-Profilen.

Das 2.600 qm große Gebäude erhält Wärme und einen Teil des Stroms durch ein Blockheizkraftwerk. Eine solche Anlage ist gasbetrieben und erzeugt Strom und Wärme zur gleichen Zeit. Für weitere Stromgewinnung hat das Team von LIST Bau Bielefeld eine Photovoltaikanlage auf dem Dach installiert. Zusätzliche Energieeffizienz erhält das Gebäude durch die Wärmerückgewinnung der Lüftungsanlage.

Lars Tellmann, Geschäftsführer der Stadtwerke, ergänzt: „Ein Haus, das einlädt und sich öffnet, ein Haus, das Begegnung und Kommunikation fördert. Ein wertiges und nachhaltiges Haus, das trotzdem bescheiden bleibt. Baulich ist dieses Ziel aus unserer Sicht erreicht, gespannt sind wir nun darauf, wie sich unser Neubau im laufenden Betrieb anfühlen und beweisen wird.“