LIST Bau Rhein-Main baut erneut für BMZ Group

Unsere Kollegen, BMZ und die Stadt Karlstein feiern Baustart von zweitem Teilabschnitt Europas größter Batteriefertigung.

Bei frühlingshaften Temperaturen setzten unser Team von LIST Bau Rhein-Main, BMZ und Vertreter der Stadt Karlstein gestern den ersten symbolischen Spatenstich für ein Produktionsgebäude und eine Logistikhalle. Die beiden Gebäudekomplexe ergänzen die zwei bestehenden Produktionshallen von BMZ und sind der zweite von drei Bauabschnitten im Gewerbegebiet Zeche Gustav. Nach Grußworten von Sven Bauer (CEO und Founder der BMZ Group), Marco Schütz (Geschäftsführer von LIST Bau Rhein-Main), Andreas Zenglein (stv. Landrat Aschaffenburg) und Richard Pfannmüller (zweiter Bürgermeister von Karlstein) ging es mit Sekt und einem Imbiss zum gemütlichen Teil der Veranstaltung über.

In rund einem Jahr werden die beiden Neubauten für die Produktion von hightech Batteriesystemen in elektrischen Fahrzeugen genutzt. Zudem errichten unsere Kollegen Verbindungsgänge mit rund sieben Meter Höhe zwischen den bestehenden und den neuen Gebäuden. Das Gesamtkonzept von BMZ schafft damit einen hallenübergreifenden, reibungslosen und effizienten Transport der Produkte ohne Umwelteinwirkungen.

Eine Besonderheit der Gebäude ist vor allem auch die Technische Gebäudeausrüstung, insbesondere das Kühl- und Lüftungskonzept der rund 3.000 qm großen Produktionsfläche. Für die Umsetzung ist LIST Ingenieure verantwortlich.

Unsere Kollegen stellen das Produktionsgebäude voraussichtlich im September, das Logistikgebäude im Oktober nächsten Jahres fertig.