BIM SUMMER SCHOOL ist gestartet!

Master-Studierende der Architektur und des Bauingenieurwesens aus ganz Deutschland haben sich an der Universität Wuppertal zusammengefunden.

Die bundesweit erste BIM SUMMER SCHOOL hat begonnen: Heute Vormittag haben wir 22 Studierende im BIMlab an der Bergischen Universität Wuppertal begrüßt. Die Uni Wuppertal als Initiatorin und Verantwortliche für die Lehrinhalte und wir, die LIST Gruppe als Partner aus der Wirtschaft, haben das Format ins Leben gerufen, um die Digitalisierungskompetenzen in der Bauwirtschaft zu stärken.

Mit der BIM SUMMER SCHOOL bieten wir Studierenden aller Hochschulen die Chance, sich in der vorlesungsfreien Zeit zum Thema BIM (Building Information Modeling) weiterzubilden. In modernen Schulungseinrichtungen der Uni Wuppertal wie dem BIMlab und einem Virtual und Augmented Reality Labor erfahren die Teilnehmer mehr über die Methode BIM und haben Gelegenheit, sich mit den Werkzeugen vertraut zu machen.

Auf dem Vorlesungsplan stehen diese Woche unter anderem Werkzeuge wie Drohnen und Laserscan, verschiedene Programme zur BIM-basierten Planung und Visualisierungen in Virtual Reality. Vermittelt werden soll ein ganzheitliches Verständnis dafür, dass BIM für jede Phase des Lebenszyklus einer Immobilie von Bedeutung ist. Nach der theoretischen Einführung erhalten die Teilnehmer eine Praxisaufgabe: Für das Bauvorhaben „Campus Haspel“ der Uni Wuppertal soll ein Lern- und Ausstellungspavillon BIM-basiert entwickelt werden.

Nach der einwöchigen Präsenzphase an der Bergischen Universität Wuppertal haben die Studierenden vier Wochen Zeit, diese Aufgabe in Teams zu bearbeiten. Die Präsentation der Ausarbeitungen und die Preisverleihung finden am 30. August statt. Wir sind schon gespannt!