Nahversorgungszentrum Hannover

Auf einem 10.600 qm großen Gelände an der Schulenberger Landstraße in Hannover wurde ein Nahversorgungszentrum mit einem REWE und weiteren Flächen für Einzelhandel, Dienstleistung und Gastronomie erstellt. Für die gesamte technische Gebäudeausrüstung des Neubaus zeigte sich LIST Ingenieure verantwortlich. So wurde unter anderem direkt über den Thekenbereich des REWE-Marktes eine komplexe und technisch sehr aufwändige Lüftungszentrale installiert (8.500 m3 pro Stunde) – auf nur ca. 90 qm eine sehr effiziente Lösung, die den verfügbaren Platz optimal ausnutzt. Wärmepumpen und Verdampfer zur Gebäudeversorgung befinden sich auf dem Dach des Nahversorgungszentrums. Aufgrund der Nähe zur umliegenden Wohnbebauung wurden diese schalltechnisch in einen Trog eingehaust und zusätzlich mit Lärmschutzwänden versehen.

Leistungen

Planung
Bauherr

LIST+WILBERS Projektentwicklung GmbH

Projektabwicklung

LIST Bau Nordhorn GmbH & Co. KG

Architekt Fassade

O.M. Architekten BDA

Architekt Leist.-Phase 1-4

Uwe Pielhop

Grundstücksgröße

ca. 10.600 qm

BGF

4.380 qm

Bauzeit

8 Monate