Logistikzentrum Monsheim

In Monsheim erstellte LIST Bau Bielefeld für Deichmann ein modern ausgestattetes Logistikzentrum mit einem vorgelagerten Verwaltungstrakt. In dem über 200 Meter langen und 95 Meter breiten Gebäude werden 1,3 Millionen Paar Schuhe gelagert und jährlich 20 Millionen Paar umgeschlagen. 11 Wareneingangs- und 25 Warenausgangstore ermöglichen, dass die Schuhe schon am Tag ihrer Ankunft im Zentrum wieder ausgeliefert werden können.

Das verkehrsgünstig gut gelegene Grundstück ist durch große Geländeversprünge geprägt. Eine Sondergründung auf Rüttelstopfsäulen war notwendig. Die Verwaltungseinheit wurde mit einer großflächigen Pfosten-Riegel- und Profilglas-Fassade versehen. Diese sorgt für Tageslichteinfall und hebt den repräsentativen Charakter des Gebäudeteils hervor. Die Immobilie wurde schlüsselfertig einschließlich des Tiefbaus übergeben.

Presse-Artikel

Deichmann nimmt Distributionszentrum Monsheim in Betrieb
21. Februar 2014, Amtsblatt der Verbandsgemeinde Monsheim 

Umschlag von jährlich 20 Millionen Paar Schuhen
19. Februar 2014, Nibelungen Kurier

Deichmann nimmt Distributionszentrum in Betrieb
19. Februar 2014, schuhkurier

Monsheim: Minister Roger Lewentz besucht Deichmann
25. Juli Wormser Zeitung

Zweifacher Wirtschaftsschub für Monsheim
23. Juli, Nibelungen Kurier

Monsheim: Bagger sind angerollt
25. April 2013, Wormser Zeitung

Deichmann wagt den ersten Schritt
25. April, Nibelungen Kurier

 

Schließen
Auftraggeber

DEICHMANN SE Logistik

Architekt

O.M. Architekten BDA

Grundstücksgröße

42.400 qm

Nettonutzfläche Halle

19.100 qm

Nettonutzfläche Büro

1.675 qm

Außenanlagen

14.500 qm

Bauzeit

10 Monate