DPD und LIST Bau Nordhorn feiern Depot-Einweihung in Steinen

Förderbänder laufen nach zehn Monaten Bauzeit das erste Mal an.

Am Dienstag war es nach rund zehn Monaten Bauzeit soweit: Die Förderbänder im DPD Depot in Steinen, im äußersten Süden der Republik, konnten das erste Mal anrollen. Dieser feierliche Moment wurde von alle Projektbeteiligten zelebriert. Gemeinsam drückten (v.l.n.r.) Andreas Brockhaus (Geschäftsführer List Bau Nordhorn), Rüdiger Bächle (Niederlassungsleiter DPD Deutschland), Thomas Ohnhaus (Regional-Geschäftsführer DPD Deutschland), Dirk Wagner (Regionalleiter DAL Deutsche Anlagen-Leasing), Stephan Männer (Architekt) und Gunther Braun (Bürgermeister von Steinen) im Rahmen der offiziellen Eröffnungsfeier symbolisch den roten Startknopf.

Das neue Depot in Steinen ist nach dem Objekt in Nagold das zweite von LIST Bau Nordhorn schlüsselfertig errichtete Logistikzentrum, das DPD in diesem Jahr in Betrieb nimmt. Sämtliche Arbeiten liefen Hand in Hand, sodass der enge Zeitplan gehalten werden konnte – beispielsweise ist DPD bereits Anfang Juni parallel zu den Arbeiten von LIST Bau Nordhorn im Innenausbau mit der Montage der Fördertechnik gestartet.